- Urogynäkologie -

Urogynäkologie

Leiter

Oberarzt Dr. med. Mathias Sywottek
E-Mail: sywottek[@]st-marienstift.de

Sekretariat
Nikola Husung

Tel.: (0391) 72 62 - 458
Fax: (0391) 72 62 - 468
E-Mail: husung[@]st-marienstift.de

Anmeldung zur Sprechstunde


Die Terminabsprache erfolgt telefonisch unter: Tel. (0391) 7262 - 100 oder - 101.

Sprechstunde ist immer donnerstags 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr.

Sie finden uns im Haupteingangsbereich 
in den Räumen der Zentralen Fachambulanz.

Sie benötigen eine Überweisung Ihres Frauenarztes, Hausarztes oder Urologen.


Ansprechpartner für die Station 3 A
Schwester Jeannette Haberlah (Teamleitung)

Tel.: (0391) 72 62 - 444

- Urogynäkologie -


Urogynäkologie ist die Diagnostik und Therapie von Beckenboden-
funktionsstörungen mit Lageveränderungen der Organe des kleinen Beckens und mit Harn- und Stuhlinkontinenz.

Bei der Behandlung unserer Patienten arbeiten wir in unserem Beckenboden-
zentrum interdisziplinär mit den Urologen, Koloproktologen, Gastroenterologen und Physiotherapeuten unseres Krankenhauses und mit niedergelassenen Kolleginnen und Kollegen zusammen.

Wir diagnostizieren

    • Ursachen des unwillkürlichen Urinverluste

    • Störungen der Blasenfüllung und Blasenentleerung

    • Senkungen von Gebärmutter, Scheide, Blase uns Enddarm

    • Harnwegsinfektionen

    • alters-, hormonmangel- und operationsbedingte urogenitale Veränderungen
    Unser Untersuchungsspektrum umfasst
    • die Erhebung des gynäkologischer Status

    • die Beurteilung des Beckenbodens

    • die Urogenital- und Endoanalsonografie

    • die urodynamische Untersuchung (Messung der Blasenfüllung und der Harnröhrenverschlusskraft) mit einem modernen computergestütztem urodynamischer Meßplatz

    • die Blasen- und Harnröhrenspiegelung
    Wir beraten Sie
    • zur nichtoperativen Behandlung von Senkung und Inkontinenz

    • bei Entleerungsstörungen der Blase

    • im Rahmen einer Zweitmeinung zur Therapieplanung

    • zu operativen Behandlungsmöglichkeiten

    • zur beckenbodenschonenden Gebärmutterchirurgie

    • zur beckenbodenschützenden Geburtsplanung

     

    Wir operieren je nach Indikation
    • spannungsfreie Bänder bei Harninkontinenz

    • Kolposuspension

    • Senkungschirurugie mit Faszienverschluß und Gewebeersatz, auch unter Erhalt der Gebärmutter

    • Hysterektomie (Gebärmutterentfernung) je nach Beckenbodenbegleiterkrankung vaginal laparoskopisch (über eine Bauchspiegelung) total oder unter Erhalt des Gebärmutterhalses zur Schonung des Beckenbodens

    • Rekonstruktion des analen Schließmuskels in der proktologischen Abteilung unserer Chirurgischen Klinik
    - Urogynäkologie -



    Wir sind als Beratungsstelle der Deutschen Kontinenz-Gesellschaft zertifiziert.

     



    Downloadbereich Informationsmaterialien