Aktuelles

Das Krankenhaus St. Marienstift möchte Sie ganz herzlich zum „1. St. Marienstifter Haus- und Facharztforum“ in 2016 am Mittwoch, den 27. April 2016, um 17:00 Uhr, in die Cafeteria des Hauses in der Harsdorfer Str. 30 in Magdeburg einladen.

 Die Themen an diesem Nachmittag lauten: „MRSA-Screening, -diagnostik und -eradikation im Krankenhaus“ sowie "Abrechnungsmöglichkeiten der MRSA-Diagnosik und MRSA-Eradikation in der niedergelassenen Praxis.

Als Referenten konnten wir Herrn Dr. med Chwoika (Hygieniker, Labor Schenk/Ansorge) sowie Herrn Welz von der KV Sachsen-Anahlt gewinnen.

Wir würden uns freuen, wenn Sie im Anschluss Ihre Erfahrungen mit uns
austauschen. Dazu werden wir einen kleinen Imbiss reichen.

Für diese Veranstaltung werden Fortbildungspunkte bei der Ärztekammer beantragt.

Weitere Informationen erhalten Sie von Carola Schuller, Tel. 03 91/7 26 20 61.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Hier können Sie die Einladung bzw. das Anmeldeformular einsehen.

Anfang März berichtete das ZDF in der Sendung ZDFzeit  über das Thema "Wie gut sind unsere Krankenhäuser?.

Bereits im vergangenem Jahr war ein Fernsehteam des ZDF im Krankenhaus St. Marienstift in Magdeburg zu Gast, um das Thema „Wie wichtig ist Zuwendung in einem Krankenhaus?“ gemeinsam zu erörtern. Einen Ausschnitt zur Sendung finden Sie  in der ZDF-Mediathek unter:  www.zdf.de/ZDFmediathek (online; ab Minute 0:37 h).“

Über die Früherkennung von Prostataerkrankungen wird in der Öffentlichkeit viel und widersprüchlich diskutiert. Oft ist von PSA-Tests und Tastuntersuchungen die Rede. Außerdem ist „Mann“  verunsichert,  welche Vor- und Nachteile diese Untersuchungen bedeuten  und wie letztendlich die Therapie einer ernsthaften Prostataerkrankung  aussehen kann.

Am Samstag, den  27. Februar 2016, von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr berichtet Dr. med. Michael Ludwig, Chefarzt der Klinik für Urologie und Leiter des Prostatazentrums am Krankenhaus St. Marienstift, in einem interessanten Vortrag über  "Moderne Therapieformen im zertifizierten Prostatazentrum am Krankenhaus St. Marienstift“ .  Risikofaktoren, Vorsorgemaßnahmen und Behandlungsmethoden von Prostataerkrankungen werden Hauptthemen des Vortrages sein.

Im Anschluss besteht die Möglichkeit, mit dem Facharzt ins Gespräch zu kommen. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.


Der Medizinische Brunch ist eine Veranstaltungsreihe für die Bevölkerung, die regelmäßig am letzten Samstag im Monat über aktuelle medizinische Themen informiert.

Weitere Informationen zum Unternehmen unter:  www.st-marienstift.de

Das am Donnerstag, den 10.12.2015, geplante Weihnachtssingen wird aus Krankheitsgründen auf Donnerstag, den 17.12.2015, verschoben.

 Das Vokalensemble „4 voices“ aus Magdeburg veranstaltet ab 19:00 Uhr ein Weihnachtssingen in der Kapelle des Krankenhauses St. Marienstift in der Harsdorfer Straße. Auf dem Programm stehen bekannte Weihnachtslieder, wie „Sind die Lichter angezündet“, „Sankta Lucia“ und „Winter Wonderland“

Eingeladen sind all‘ diejenigen, die sich musikalisch auf die kommende Weihnachtszeit einstimmen möchten. Der Eintritt ist frei. Spenden werden aber gern angenommen.

In der über 100jährigen Kapelle direkt im Eingangsbereich finden regelmäßig Konzerte aller Art statt. Durch das Deckengewölbe und den beeindruckenden Baustil Kapelle sorgt diese für eine perfekte Akustik und eine tolle Atmosphäre.

Liebe Patientinnen,

hiermit laden wir Sie, Ihre Angehörigen und Freunde ganz herzlich zur kostenlosen Informationsveranstaltung „Magdeburg gegen Brustkrebs“ am Samstag, den 5. Dezember 2015, von 11.00 bis 14.30 Uhr im Maritim Hotel Magdeburg ein. Neben aktuellen Informationen zu Diagnostik, Behandlung, Nachsorge und Rehabilitation werden auch Möglichkeiten der Früherkennung vermittelt. Weitere Akzente werden durch einen Vortrag von Annette Rexrodt von Fircks, einen kabarettistischen Vortrag zum Thema „Arzt-Patienten-Kommunikation“ und Musik von Ina Deter gesetzt. Die Moderation der Matinee übernimmt ZDF-Journalistin Susanne Conrad.

Die Veranstaltung, eine Initiative der Roche Pharma AG, die von der Deutschen Gesellschaft für Senologie unterstützt wird, findet im Rahmen der deutschlandweiten Kampagne „Durch die Brust ins Herz – Herausforderung Brustkrebs“ und im Anschluss an einen Aktionstag mit einem Informationsstand in der Magdeburger Innenstadt (am Allee Center, Eingang Ernst-Reuter-Allee) statt. Nähere Informationen finden Sie im beiliegenden Programm oder unter www.brustkrebszentrale.de.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Mit freundlichen Grüßen       


Dr. med. Kristina Freese
Leiterin des Brustzentrums
Leitende Oberärztin der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Krankenhaus St. Marienstift GmbH, Harsdorfer Str. 30, 39110 Magdeburg

Inkontinenz ist leider immer noch ein großes Tabuthema. Jeder zehnte Bundesbürger leidet an einer Inkontinenz: Junge wie Alte, Männer wie Frauen. Doch trotz der hohen Anzahl an Betroffenen  geht über die Hälfte der Erkrankten nicht zum Arzt. Aus Scham ziehen sich Betroffene oft zurück. Die Lebensqualität leidet.

Unter dem Motto "Inkontinenz - (k)ein Tabuthema!" informiert  das Krankenhaus St. Marienstift am Samstag, den 24. Oktober 2015, um 10:30 Uhr alle Betroffenen und Interessierten auf der Gesundheitsmesse "Magdeburger Gesundheitstage".  Die Fachärzte für Urologie Dr. med. Kristina Krömer und Dr. med. Alexander Albrecht berichten beim 6. Medizinischen Brunch über Risikofaktoren, Früherkennung, Diagnostik- und Behandlungsformen bei Inkontinenz (für Frauen und Männer).

Die Veranstaltung findet im Vortragsbereich der Messehalle 1 im Rahmen der "4. Magdeburger Gesundheitstage" im Magdeburger Elbauenpark statt. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, zu individuellen Fragen mit den Fachärzten und Kooperationspartner ins Gespräch kommen.

Der Künstler Heinz Karl mit eines seiner Bilder

Noch bis Ende des Jahres sind in der Zentralen Fachambulanz im Erdgeschoss des St. Marienstiftes in der Harsdorfer Straße 30 in Magdeburg die Werke von Heinz Karl aus Glindenberg zu bewundern.

Der 1936 geborene Architekt und Hobbykünstler stellte seine Exponate unter das Motto: "Berge & Me(h)r".

Unsere aktuellen Stellenanzeigen finden Sie hier.

Mehr als 4 Millionen Blutkonserven werden jährlich in Deutschland benötigt. Der wichtige Lebenssaft Blut lässt sich - trotz aller Fortschritte in der Medizin - noch nicht künstlich herstellen. Nur durch die Bereitschaft der Bevölkerung zur Blutspende sind die Blutbanken in der Lage, tagtäglich die oft lebensrettenden medizinischen Behandlungen durchzuführen, die mit der Gabe von Blutkonserven oder anderen Blutprodukten verbunden sind.

In den Sommermonaten wird das Blutspenden besonders wichtig, da die Vorräte durch die Urlaubs- und Reisezeit knapp werden.

Am Donnerstag, den 18. Juni 2015,  hat das Krankenhaus St. Marienstift wieder einen gemeinsamen Blutspende-Aktionstag mit der Universitätsblutbank Magdeburg für Sie  organisiert. In der Zeit von 11:00 Uhr bis 14:00 Uhr können Sie in der Harsdorfer Straße 30 in der 1. Etage des Krankenhausneubaus Blut spenden. Mit einem gesunden Büfett und tollen Überraschungen wird der Tag unterstützt.

Rote Luftballonherzen werden Ihnen an diesem Tag im Haus den Weg zur Blutspendestation weisen.

Bitte vergessen Sie nicht,  Ihren Personalausweis oder Blutspenderpass mitzubringen.

Sollten Sie an diesem Tag verhindert sein, die Universitätsblutbank hat werktäglich geöffnet. Sie hat ihre Räume in der Leipziger Straße 44. Weitere Informationen: http://www.itib.ovgu.de/

Mitglieder der Malgruppe des Kulturzentrums „Feuerwache“ eröffnen im Rahmen einer Vernissage am 18. Juni 2015 um 17.00 Uhr eine neue Ausstellung in den Räumen der Zentralen Fachambulanz am Magdeburger Krankenhaus St. Marienstift. 

Die Ausstellung trägt den Titel „puppenlustig“.  Passend zum Thema präsentieren die Hobbymalerinnen Dagmar Bornemann,   Brigitte Ganß,   Doris Gläser,   Karin Lange, Adelgunde Lehnert,  Barbara Raschbacher und  Elke Schefter  Bilder von Marionetten und Spielpuppen des Puppentheaters Magdeburg.  Für viele Werke standen die Puppen der Villa „P“ Modell, die sich in der Ausstellung fantasievoll in Bildern und Bildgeschichten in Acryl und Öl wiederspiegeln.

Die Vernissage ist öffentlich und wird musikalisch von Marit Bürger am Cello und Claudia Weschke  am Klavier begleitet.

Die Ausstellung wird voraussichtlich noch bis zum 30. September 2015 in den Räumen der Zentralen Fachambulanz im St. Marienstift zu bewundern sein.

Die Malgruppe organisierte bereits mehrere Ausstellungen, unter anderem im Schloss Hundisburg, in der Feuerwache Magdeburg, im Herzzentrum der Medizinischen Universität Magdeburg und in der Wasserburg in Egeln.