Aktuelles

Das Brustzentrum der Klinik St. Marienstift veranstaltet gemeinsam mit Prof. Dr. med. Josef Beuth am Mittwoch, den 27.06.2012, um 18:00 Uhr im Hotel "Raatswaage" in Magdeburg (Raum Magdeburg) ein Patienten-/Ärzte-Forum zum Thema "Sanfte Hilfe bei Diagnose Krebs".

Zum Thema "Naturheilverfahren bei Krebs. Was ist wissenschaftlich anerkannt?" wird Herr Prof. Dr. med. Josef Beuth informieren.

Professor Dr. med. Josef Beuth ist seit 10 Jahren Leiter des bundesweit einzigen Institutes zur wissenschaftlichen Evaluation naturheilkundlicher Verfahren an der Uni Köln.

Unter dem Motto "Aufbauen statt zusätzlich belasten" informiert Prof. Beuth über die häufigsten Beschwerden. Er unterstützt Patienten daheim bei ihrem schweren Kampf gegen den Krebs und präsentiert Tipps und Wege, mit naturheilkundlichen und komplementären medizinischen Mitteln die oft gravierdenen Nebenwirkungen zu lindern.

Wir möchten Sie hiermit ganz herzlich zu dieser Veranstaltung einladen.

Wenn Sie sich für diese Veranstaltung anmelden möchten, bitten wir dies unter der Tel.-Nr. 0391/7262-109 zu tun.

Weitere Informationen entnehmen Sie hier.

"Geh aus mein Herz und suche Freud" ist das Motto des diesjährigen Frühlingskonzertes am 9. Mai 2012 um 16:00 Uhr in der Kapelle der Klinik St. Marienstift.

Wir möchten alle Musikliebhaber ganz herzlich dazu einladen.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei. Die Kapelle befindet sich im Erdgeschoss direkt im Haupteingangsbereich.

Es erklingen Frühlingsmelodien der Sopranistin Hutta Hoffmann und des Seniorenchors des G.-Ph. Telemann-Konservatoriums, unter Leitung von Peter Berendt.

Das Konzert ist eine gemeinsame Veranstaltung der Klinik St. Marienstift un der Magdeburger Krebsliga.

DKMS LIFE gemeinnützige Gesellschaft mbH bietet in Zusammenarbeit mit der Klinik Kosmetikseminare für Krebspatientinnen in Therapie an. Geschulte, professionelle Kosmetikexpertinnen geben in einem ca.1,5-stündigen Mitmachprogramm Tipps zur Gesichtspflege und zum Schminken.

Den Teilnehmerinnen wird gezeigt, wie man mit einfachen Tricks die äußerlichen Folgen der Therapie, wie zum Beispiel Hautflecken, Wimpern- oder Augenbrauenverlust, kaschieren kann.

„Freude am Leben“-so lautet das Motto von DKMS LIFE, die sich zur Aufgabe gemacht hat, Patientinnen zu einem lebensbejahenden Umgang mit den Folgen der Krebserkrankung zu ermutigen.

Für Krebspatientinnen ist Kosmetik viel mehr als nur Make-up. Sie kann Therapie und Lebenshilfe sein. Wissenschaftliche Untersuchungen belegen die positiven Auswirkungen von Kosmetik auf Körper und Seele.
Nach einem Kosmetikseminar gehen die Patientinnen gestärkt in den Alltag und erhalten wieder Lebensfreude-ein unverzichtbarer Bestandteil im Heilungsprozess.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir um rechtzeitige Anmelung. Die Anmeldung kann direkt vor Ort oder telefonisch bei der zuständigen Organisatorin: Schwester Katrin Hahn unter der Telefonnummer: 03917262456 erfolgen.

Weitere Informationen zu den Kosmetikseminaren sowie den Terminen erhalten Sie unter www.dkms-life.de oder direkt bei der Ansprechpartnerin in der Klinik.

Das nächste Kosmetikseminar findet am: 07.05.2012 um 14:00 Uhr im Aufenthaltsraum Wochenstation im Erdgeschoss statt. Die Seminiare sind für die Patientinnen kostenlos.

Autorin Uta Luise Zimmermann-Krause präsentiert u. a. ihr Werk „Otto und Editha zu Magdeburg –Königspaar und Begründer der Stadt“

Nicht ganz zufällig am Welttag des Buches, am 23. April 2012, veranstaltet die Klinik St. Marienstift ihren ersten Lesenachmittag.

Der „1. Lesenachmittag“ für alle Patientinnen, Angehörigen, Mitarbeiter und alle, die das Lesen lieben findet am 23. April um 15:00 Uhr in der Cafeteria der Klinik statt.

Und so konnte für diesen Nachmittag die bekannte freiberufliche Magdeburger Autorin Uta Luise Zimmermann-Krause gewonnen werden. Frau Zimmermann-Krause liest aus ihrem 2010 erschienenen Werk „Otto und Editha zu Magdeburg –Königspaar und Begründer der Stadt“. Auf unterhaltsame Weise führt die Autorin den Leser durch mehr als zehn Jahrhunderte Deutsche und Europäische Geschichte. Sie berichtet über das älteste Liebespaar der Stadt – König Otto und Königin Editha. Im Anschluss signiert Frau Zimmermann-Krause ihre Werke.

„Wir freuen uns sehr, dass wir Frau Zimmermann-Krause für diesen Nachmittag gewinnen konnten. Der Lesenachmittag soll dazu beitragen“, so Carola Schuller, „dass unsere Patienten zukünftig ein wenig Ablenkung vom Krankenhausalltag erfahren. Weitere Lesenachmittage sind geplant.“

Wir möchten Sie ganz herzlich einladen

zur Fotoausstellung „Magdeburg – selten belichtet“.

Wann: täglich ab 10:00 Uhr

Wo: in der Cafeteria

Hobbyfotografen präsentierenunsere Stadt Magdeburg, wie sie oft nicht oder nur flüchtig wahrgenommen wird. Ein Jahr hatten sich die Mitglieder des Fotoklubs "Klappe 08" mit dem Thema beschäftigt und präsentierten nun eine Auswahl ihrer Fotografien. Erst im Frühjahr 2011 war die Ausstellung im Landesfunkhaus des MDR zu bewundern.

Im Brustzentrum im 1. OG unserer Klinik ist seit einiger Zeit eine Ausstellung der Magdeburger Künstlerin Hella-Christina Altenbach zu sehen. Unter dem Motto "Im Einklang" präsentiert Frau Altenbach ihre Werke, die so schöne Namen wie "Hinterm Meer", "Aufgewühlt" oder "Sonnenblumen" tragen.

Eine weitere Ausstellung ist momentan in unserer neu errichteten Zentralen Fachambulanz im Erdgeschoss zu bestaunen. Die Künstlerin Ursula Ahlers aus Peine hat ihre Ausstellung "Urlaubssouvenirs" genannt. Sie präsentiert Kunstwerke in Acryl und Pastell sowie Aquarelle, die sie auf ihren vielen Reisen gemalt hat.

Am 01.März 2012 eröffnet die neue Zentrale Fachambulanz in der Klinik St. Mareinstift. Mit der Eröffnung werden die Sprechstunden aller Fachrichtungen zentral an einem Ort gebündelt. Zu finden ist die neue Ambulanz gleich in unmittelbarer Nähe des Haupteinganges im Erdgeschoss.

Vorteile für unsere Patienten:

  • zentrale Lage ermöglicht bessere Orientierung
  • deutlich kürzere Wege
  • verbesserte Bedingungen der fachübergreifenden Zusammenarbeit


Sie erreichen die Zentrale Fachambulanz unter den Telefonnummern: 0391/7262-100 oder -101.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Der kleine Lennard Stefko Keune erblickte genau um 02:40 Uhr als erstes Baby am 29.02.2012 im Marienstift das Licht der Welt (hier im Bild mit Mama Janine Keune).

Auf die Frage, wann denn Lennard Stefko seinen Geburtstag feiert, entgegnet Frau Keune stolz: "Am 28.02. und alle vier Jahre am 29.02.; er ist ja schließlich auch am 29.02. geboren!"

Insgesamt erblickten am Schaltjahr-Tag drei Kinder - zwei Jungen und ein Mädchen - das Licht der Welt im St. Marienstift.

Herzlichen Glückwunsch

Liebe Patienten, liebe Besucher, liebe Partner,

die zweite Ausgabe des  "MEDICUS", das Magazin der Krankenhäuser Sachsen-Anhalts,  Ausgabe Klinik St. Marienstift, ist da.

Der "MEDICUS" ist in allen Wartebereichen der Klinik ausgelegt. Zusätzlich können Sie die aktuelle Ausgabe hier einsehen.

Viel Spaß beim Lesen!

Ein festliches Weihnachtskonzert mit dem Seniorenchor des G.-Ph.-Telemann-Konservatoriums unter Leitung des Organisten Peter Berendt findet am Mittwoch, den 21. Dezember 2011, um 16:00 Uhr in der Kapelle der Klinik St. Marienstift statt. Es erklingen klassische Weihnachtsstücke. Die Kapelle wird mit Sicherheit für eine tolle Akustik sorgen.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist fei.

Das Konzert ist eine gemeinsame Veranstaltung der Klinik St. Marienstift und der Magdeburger Krebsliga.

Die Klinik St. Marienstift hat besonders zufriedene Patienten

Die Klinik St. Marienstift in Magdeburg hat am Donnerstag als eines von nur zwei Häusern in Sachsen-Anhalt den Krankenhaus-Award "Klinikus" der Techniker Krankenkasse (TK) erhalten. Damit würdigte die TK die überdurchschnittlich guten Ergebnisse der Klinik im Rahmen ihrer vierten bundesweiten Patientenbefragung. 82 von einhundert Befragten zeigten sich dabei mit der bereits seit 1906 bestehenden Einrichtung allgemein zufrieden. Zum Vergleich: Im Bundesdurchschnitt gaben das 80 Prozent aller ehemaligen Krankenhauspatienten an.

Allein in Sachsen-Anhalt hatte die TK im vergangen Jahr rund 6.300 Versicherte nach deren Krankenhausaufenthalt angeschrieben. Bundesweit wurden fast 204000 Fragebögen ausgewertet und somit für 996 Krankenhäuser in Deutschland repräsentative Ergebnisse erzielt. Besonders erfreulich ist, dass 296 von ihnen in allen fünf Qualitätsdimensionen ein überdurchschnittliches Ergebnis erreicht haben, und dafür den "Klinikus" erhalten.

So schnitt auch das St. Marienstift, in dem jährlich 15.000 Menschen von 260 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern medizinisch versorgt werden, nicht nur in puncto allgemeine Zufriedenheit, sondern auch in den Kategorien Zufriedenheit mit dem Behandlungsergebnis, der medizinisch-pflegerischen Versorgung, der Information und Kommunikation mit den Patienten sowie der Organisation und Unterbringung besonders gut ab.

Als besondere Stärken der traditionsreichen Magdeburger Klinik lobten die von der TK befragten Patientinnen und Patienten die medizinische Leistung der Ärztinnen und Ärzte sowie deren Zeit für Patientenanliegen. Daneben hoben sie die Information über geplante Operationen ebenso wie die Organisation der Aufnahme und die Sauberkeit beispielsweise der Patientenzimmer besonders hervor.

Jens Hennicke, Leiter der TK-Landesvertretung Sachsen-Anhalt: "Neben technischer Ausstattung und qualifiziertem Personal sind auch die subjektiven Eindrücke der einzelnen Patienten ein wesentlicher Faktor für die Einschätzung der Qualität eines Krankenhauses".

„Ein exzellentes Behandlungsergebnis ist Ausdruck der hohen Qualifikation aller Behandler, daneben ist uns aber auch menschliche Wärme und Zuwendung in einer schwierigen Lebenssituation gemäß unserem Leitbild ein sehr wichtiges Anliegen“, so der Verwaltungsleiter Dr. Dieter Suske.

Auch der aktualisierte und im Internet zu findende TK-Klinikführer greift auf die Bewertungen der Versicherten zurück. Ergänzt werden sie mit den Qualitätsberichten der Krankenhäuser sowie Angaben über Ausstattung, Anzahl von Operationen und anderen Behandlungen. Hennicke: "Wir haben diese Daten in laienverständliche Sprache übersetzt. So ist es sehr einfach, sich über Behandlungsmöglichkeiten in der näheren Umgebung oder im gesamten Bundesgebiet zu informieren."

Der Klinikführer ist online abrufbar unter www.tk.de/klinikfuehrer.

Am Abend des 20.10.2011 wurde im MDF1-Fernsehen die Übergabe des Klinik-Awards ausgestrahlt. [Quelle/Link: www.mdf1.de/news/20Oktober-1037.html]

.

Zur Pressemitteilung