Aktuelles

05.07.2012: 6. Blutspende-Aktionstag am Marienstift

Ein kleiner Pieks kann Leben retten!

Mehr als 4 Millionen Blutkonserven werden jährlich in Deutschland benötigt, davon allein mehr als 18.000 für die Versorgung der Patienten der Magdeburger Uniklinik.

Blut lässt sich - trotz aller Fortschritte in der Medizin - noch nicht künstlich herstellen.

Nur durch die Bereitschaft der Bevölkerung zur Blutspende sind die Blutbanken in der Lage, tagtäglich die oft lebensrettenden medizinischen Behandlungen durchzuführen, die mit der Gabe von Blutkonserven bzw. anderen Blutprodukten verbunden sind. Denn ca. 70% aller Bundesbürger benötigen mindestens einmal in ihrem Leben Blut oder Blutprodukte.

Gerade auch wieder in den Sommermonaten wird das Blutspenden besonders wichtig, da durch die Urlaubs- und Reisezeit die Vorräte knapp werden.

In enger Zusammenarbeit mit der Universitäts-Blutbank Magdeburg möchte die Klinik St. Marienstift einen Sommer-Blutspende-Aktionstag anbieten.

Unter dem Motto "Nur 500 ml reichen, um Leben zu retten!" organisiert das Marienstift am Donnerstag, den 05. Juli 2012 mittlerweile zum sechsten Mal einen Blutspendeaktionstag.

In der Zeit von 11:00 Uhr bis 14:00 Uhr kann in der 1. Etage im Neubau des St. Marienstiftes Blut gespendet werden.

Um Wartezeiten zu vermeiden, können Sie bei Frau Schuller unter der Telefonnummer 0391-7262061 einen Wunschtermin vereinbaren. Weitere Informationen finden Sie hier.

Quelle: www.med.uni-magdeburg.de