- Hygiene -

Krankenhaushygiene

Unsere Hygienekommission setzt sich wie folgt zusammen:

  • Hygienebeauftragte Ärztin
OÄ Dr. med. Kristina Krömer
  • Ärztlicher Direktor
Dr. med. Dieter Suske
  • Geschäftsführer
Dr. med. Dieter Suske
  • Staatl. anerkannte
  • Hygienefachkräfte
Britta Birr und
Anja Rüffer
  • ext. KH-Hygieniker
Dr. med. Thomas Ansorge (Med. Labor Schenk/Ansorge)

Zweimal jährlich wird zu einer Zusammenkunft eingeladen. Dort werden alle Grundlagen gelegt, um eine optimale Krankenhaushygiene zu schaffen.

Wir schulen unsere Mitarbeitenden und bieten Informationsveranstaltungen für Patienten und niedergelassenen Ärzte an.

Hygienepläne und Standards werden ständig auf den neusten Stand entwickelt. Diese basieren auf den aktuellen Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes (RKI) und dem Infektionsschutzgesetz (IfSG). Bei auftretenden Mängeln wird kurzfristig eine Entscheidung getroffen.

Wir machen mit...

Wir machen mit...

... bei der bundesweiten Aktion "Saubere Hände"!

Im Krankenhaus steht die Händehygiene an erster Stelle. Einen ganz besonders hohen Stellenwert in der Händehygiene nimmt die hygienische Händedesinfektion ein. Denn Infektionen von Mensch zu Mensch werden in über 80% der Fälle durch die Hände übertragen. Daher ist gerade hier die Unterbrechung von Infektionsketten von großer Bedeutung.

Die WHO entwickelte dazu für Gesundheitseinrichtungen das Konzept der „5 Momente der Händedesinfektion“. Dieses Konzept ist auch Kernthema der Kampagne „Aktion Saubere Hände“, an der auch das St. Marienstift teilnimmt. Die "Aktion Saubere Hände" ist eine nationale Kampagne zur Verbesserung der Compliance der Händedesinfektion in deutschen Gesundheitseinrichtungen.