- Patientenwegweiser von A-Z - Alles was Sie als unser Patient unbedingt wissen sollten: Verständlich erläutert und auch zum herunterladen und ausdrucken.

Patientenwegweiser von A-Z

Sortierung:  

Handys

Die Benutzung von Handys in unserem Krankenhaus ist gestattet. Aus Sicherheitsgründen bitten wir aber, das Handy nicht im Bereich des OP und des Kreißsaales zu benutzen.

Bitte nehmen Sie Rücksicht auf Ihre Mitpatienten.

Fernsehen und Radio

Alle Patientenzimmer sind mit Fernsehgeräten ausgestattet.  Die Benutzung für unsere Patienten ist kostenlos. Eine umfangreiche Auswahl an Fernsehsendern steht Ihnen zur Verfügung.

Die Gottesdienste und das Abendgebet werden über einen eigenen Fernsehkanal übertagen. Hierzu fragen Sie bitte auf der jeweiligen Station nach.

Aufnahme

Ihr erster Weg führt Sie oder Ihre Angehörigen in die stationäre Aufnahme. Die Aufnahme befindet sich direkt am Haupteingang unserer Klinik. Unsere Mitarbeiter/-innen helfen, die notwendigen Angaben zu Ihrer Person aufzunehmen.

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag
06.30 bis 12:00 Uhr

Außerhalb dieser Servicezeiten können sich Patienten und Besucher mit Ihren Anliegen an die Pforte am Seiteneingang der Klinik wenden.

Besuchszeiten

Ihre Besucher sind täglich willkommen. Die Besuchszeiten sollten eingehalten werden, auch im Interesse Ihrer Mitpatienten. Zu zahlreicher Besuch kann sehr unangenehm sein, vor allem wenn frischoperierte oder schwerkranke Patienten das Zimmer mit Ihnen teilen.

Besuchszeiten: täglich von 14.30 bis 18.00 Uhr

Sollte Ihr Besuch nur außerhalb der Besuchszeit kommen können, bitten wir darum, dies mit dem Pfle-gepersonal der Station abzusprechen.

Bekleidung

Während Ihres Krankenhausaufenthaltes benötigen Sie einige Dinge: Nachtwäsche, Toilettenartikel, Hausschuhe oder Badepantoletten, Bade- oder Morgenmantel, ggf. Freizeitbekleidung. Sofern es Ihnen gesundheitlich möglich ist, können Sie gern auch in ganz normaler Kleidung einen Spaziergang im Park unternehmen. Auf jeden Fall möchten wir Sie bitten, beim Verlassen Ihres Krankenzimmers auf ausreichende Bekleidung zu achten und sich beim Pflegepersonal der Station anzumelden - nicht nur Ihrer Gesundheit wegen.

Cafeteria und Minimarkt

Im Sockelgeschoss (UG) befindet sich unsere Cafeteria mit Minimarkt.

Öffnungszeiten

Montag - Freitag: 09.00 bis 17.00 Uhr
Wochenende und feiertags: 12.00 bis 17.00 Uhr

In unserer Cafeteria können Sie aktuelle Zeitungen und Illustrierte, diverse Esswaren und Getränke sowie Toilettenartikel kaufen. Außerdem bietet die Cafeteria die Möglichkeit zur Begegnung mit Angehörigen und anderen Patienten. Unter der Tel.-Nr. 03 91/72 62-0 57 können Sie Artikel bestellen, die Ihnen auch an das Bett geliefert werden.

Parkplätze

Patienten und Besuchern steht der hauseigene Parkplatz auf dem Krankenhausgelände an der Einfahrt Harsdorfer Straße zur Verfügung. Außerhalb des Parkplatzes besteht auf dem Krankenhausgelände Parkverbot. Bitte parken Sie nicht auf den ausgewiesenen Feuerwehrzufahrtsflächen. Rechtwidrig abgestellte Fahrzeuge können ggf. kostenpflichtig abgeschleppt werden.

Parkgebühren:

  • Kurzparker (bis 30 Minuten frei, individuelle Regelung mit dem Parkplatzwart)
  • pro Stunde 1,00 € (max. 5,00 €)
  • Tageskarte 5,00 €
Telefon

Mit dem Telefon an Ihrem Bett können Sie Haus-, Orts- und Ferngespräche führen. Für das Telefonieren erheben wir eine tägliche Grundgebühr. Die aktuellen Kosten können Sie in unserer Patientenaufnahme erfragen.

Die Benutzung von Hadys in unserem Krankenhaus ist gestattet. Aus Sicherheitsgründen bitten wir aber, das Handy nicht im Bereich des OP und des Kreißsaales zu benutzen.

Bitte nehmen Sie Rücksicht auf Ihre Mitpatienten.

Küche und Kostformen

Bei den Mahlzeiten bieten wir Ihnen an allen Tagen drei abwechslungsreiche Mittagsmenüs zur Auswahl: Vollkost, Schonkost und vegetarische Kost. Sie haben immer einen aktuellen Speiseplan in Ihrem Zimmer zur Verfügung. Es besteht selbstverständlich auch die Wahlmöglichkeit bei Getränken.

Sollten Sie an Unverträglichkeiten oder Abneigungen gegen bestimmte Speisen und Getränken leiden, dann teilen Sie das bitte dem Pflegepersonal mit, damit wir das berücksichtigen können.
Diäten und spezielle Kostformen werden ärztlich verordnet. Haben Sie bitte Verständnis, wenn Ihre Mitpatienten andere Speisen bekommen, welche Ihnen evtl. schmackhafter erscheinen, aber unverträglich für Sie sind.

Soweit es der Küchenbetrieb ermöglicht, sind wir für Wünsche, Anregungen und natürlich auch Kritik dankbar. Bitte benutzen Sie für Ihre Hinweise an uns den „Ihre Meinung ist uns wichtig“-Bogen.

Belegabteilung

Belegabteilung bedeutet, dass der dort tätige Abteilungsarzt gleichzeitig auch als niedergelassener Facharzt in eigener Praxis tätig ist.

Durch die Verknüpfung der ambulanten Versorgung (Sprechstunde in der Praxis) und der operativen Therapie (Krankenhausbehandlung) hat der Patient die Möglichkeit, von ein und demselbem Arzt sowohl ambulant wie auch stationär betreut zu werden. So erfolgen z. B. die nötigen Untersuchungen vor der Operation ambulant in deren Praxis.

Belegabteilungen existieren in der Klinik St. Marienstift in den Bereichen Augenheilkunde, Chirurgie (Unfall- und Handchirurgie), Neurochirurgie, Orthopädie udn Urologie.

Eigenbeteiligung

Gesetzlich versicherte patienten müssen für ihre Krankenhausbehandlung Eigenleistungen entrichten. Die Ausnahme sind Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres sowie Wöchnerinnen bis zum 6. Tag nach der Entbindung. Bitte informieren Sie sich über die derzeit gültigen gesetzlichen eigenleistungen in unserer Patientenaufnahme.

Nachtruhe
Nachtruhe

Die Nachtruhe besteht von 22.00 Uhr bis 6.00 Uhr. Berücksichtigen Sie, dass der Krankenhausalltag früh beginnt. Dehnen Sie bitte die Abendstunden nicht zu lange aus.

Grüne Damen und Herren

In unserer Klinik sind ehrenamtliche „Grüne Damen und Herren“ tätig. Ihr Anliegen ist es durch Zuwendung und Aufmerksamkeit Trost und Zuspruch zu geben. Sie nehmen sich gern Zeit zum Zuhören, für Gespräche und zur Erledigung kleiner Besorgungen und Hilfeleistungen.

Wartezeiten

Unsere Mitarbeiter sind ständig bemüht, Sie bei untersuchungen und Behandlungen "nicht zu lange" warten zu lassen. Wartezeiten können aber auch nicht immer vermieden werden - bitte haben Sie Verständnis. Sprechen Sie uns anm wenn es Ihnen wirklich einmal zu lange dauert.

Begleitperson

Sofern freie Betten zur Verfügung stehen, kann auch eine Begleitperson aufgenommen werden. Die jeweils gültigen Kosten können Sie in unserer Patientenaufnahme (Tel. 03 91/72 62-0 12) erfragen.

Entlassung

Wir freuen uns mit Ihnen, dass Sie wieder genesen sind. Die Entlassung erfolgt dann, wenn nach Überzeugung Ihres Arztes eine stationäre Behandlung nicht mehr notwendig ist. Bestehen Sie gegen ärztlichen Rat auf Ihrer Entlassung, haften Sie selbst für eventuelle gesundheitliche Folgen.

Sehr wichtig ist das Entlassungsgespräch, in dem Sie von Ihrem Arzt über alle wichtigen Verhaltensregeln beraten werden, die für Ihre weitere Lebensführung von Bedeutung sind.

Das Pflegepersonal ruft auf Wunsch gerne ein Taxi bzw. organisiert einen Krankentransport nach Hause. Vergessen Sie bitte nicht, Ihre persönlichen Sachen mitzunehmen. Bevor Sie die Station verlassen, informieren Sie bitte das Pflegepersonal der Station.

Ein medizinischer Bericht an Ihren Hausarzt erfolgt umgehend, damit er über Ihre Krankheit und die Möglichkeiten der Weiterbehandlung informiert ist.

Alle im Krankenhaus angelegten Dokumente über Ihre Erkrankung müssen wir in unserem Archiv über viele Jahre aufbewahren, so dass auch bei späterem Bedarf eine Information erfolgen kann.

Blumen

Blumen sind nach wie vor die schönsten Genesungsgrüße. Vasen werden in ausreichender Anzahl auf den Stationen bereitgehalten. Das Mitbringen von Topfpflanzen (Erdkulturen) ist aus hygienischen Gründen und einer damit verbundenen Infektionsgefahr nicht erlaubt.

Wahlleistungen

Wahlleistungen kann jeder Patient gegen zusätzliche Vergütung erhalten. Es handelt sich hierbei um Sonderleistungen, die über die allgemeinen Krankenhausleistungen hinausgehen.

Als Wahlleistungen bieten wir an:

  • die wahlärztliche Leistung, d. h. die Betreuung durch leitende Ärzte mit einer besonderen fachlichen Qualifikation
  • Wahlleistungen für die unterkunft, d. h. Sie haben die Möglichkeit zwischen Ein- oder zweibettzimmern mit einer bestimmten Ausstattung zu wählen
  • die nicht medizinisch begründete Aufnahme einer Begleitperson

Alle genannten Wahlleistungen können Sie einzeln in Anspruch nehmen. Sollten Sie eine Wahlleistung nutzen wollen, teilen Sie dies bitte bei der administrativen Aufnahme mit, sodass Ihr Wunsch weitergeleitet werden kann und Sie nähere Informationen erhalten.

Rauchen und Alkohol

Wir wollen Ihnen eine schnelle und vollständige Genesung ermöglichen. Tabak- und Alkoholgenuss schaden der Gesundheit und beeinträchtigen die Genesung.

In Ihrem eigenen Interesse und mit Rücksicht auf ihre Mitpatienten bitten wir Sie, nicht zu Rauchen und auf den Genuss alkoholischer Getränke zu verzichten. Das Rauchverbot besteht im Krankenhaus auch aus Gründen des Brandschutzes. Wenn Sie nicht darauf verzichten möchten, bitten wir Sie, dies außerhalb des Krankenhausgebäudes zu tun. Aschenbecher sind jeweils am Haupt- und Seiteneingang aufgestellt.

 

Ärztliche Versorgung

Unsere Ärztinnen und Ärzte sind unmittelbar für Ihre Genesung verantwortlich. Sie handeln nach einem speziell für Sie aufgestellten Heilplan. Vom Arzt werden Medikamente, die Sie benötigen, und Heilmittel in der richtigen Dosierung und im fetgelegten Zeitraum verodnet.

Wegbeschreibung

So erreichen Sie uns:

Die Klinik St. Marienstift liegt im Stadtteil Stadtfeld-West.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen Sie uns mit der Buslinie 51 (Haltestelle "Marienstift") sowie mit den Straßenbahnlinien 3, 4 und 5 (Haltestelle Albert-Vater-Straße).

Mit dem PKW von der Autobahn A2 kommend (Abfahrt Magdeburg Richtung Zentrum) über den Magdeburger Ring (Abfahrt Albert-Vater-Straße, rechts einordnen) oder von der Autobahn A14 kommend (Abfahrt B1 / Stadtfeld, Richtung Albert-Vater-Straße) rechts abbiegen in den Europaring und dann die 2. Ampel rechts.

Lageplan

Aufenthaltsräume

Auch außerhalb der Krankenzimmer gibt es Orte der Begegnung. Bitte verlassen Sie ihr Zimmer angemessen gekleidet, d. h. gegebenefalls mit einem Bade- bzw. Morgenmantel. Sollten Sie die Station verlassen, melden Sie sich bitte beim Pflegepersonal der Station ab.

Aus Haftungsgründen müssen wir Sie bitten, während der stationären Behandlung das Krankenhausgelände nicht zu verlassen.

Medikamente

Wenn Sie möglicherweise schon vor Ihrer stationären Aufnahme Medikamente eingenommen haben, ist es wichtig, den behandelnden Arzt über diese Präparate zu informieren. Nur so kann eine erfolgreiche Therapie stattfinden.

Wertsachen

Sie sollten nur Dinge mitbringen, die Sie unbedingt im Krankenhaus benötigen. Die Aufbewahrungsmöglichkeiten sind begrenzt. Schließen Sie Ihre persönlichen Sachen immer in Ihrem Schrank ein!
Größere Geldbeträge, Schmuck und andere Wertsachen sollten Sie unbedingt Ihren Angehörigen mitgeben. Ist dies nicht möglich, können Sie Geld und Wertsachen bei der Krankenhausverwaltung oder beim Pflegepersonal abgeben und verschließen lassen. Für Wertsachen, die nicht dem Haus zur Verwahrung gegeben werden, wird keine Haftung übernommen.

Was Sie nicht vergessen sollten:

  • Waschzeug
  • Handtücher
  • Bettkleidung
  • Bademantel
  • Strümpfe und Hausschuhe
  • Unterwäsche
  • Freizeitbekleidung
  • bei Entbindung: Bekleidung für Ihr Baby
Pflege

Unser Pflegepersonal steht Ihnen bei und hilft, die notwendigen Verrichtungen des täglichen Lebens zu bewältigen. Auch wenn Sie rat suchen, steht Ihnen immer jemand zur Verfügung.Die Krankenpflegeschüler/-innen stehen unter fachkundiger Anleitung und Aufsicht.

Haben Sie bitte Verständnis, dass nicht immer dieselbe Krankenschwester ider derselbe Krankenpfleger für Sie da ist. Durch den Rund-um-die-Uhr-Dienst sind regelmäßige Ablösungen nötig.

Zentrale Fachambulanz
Zentrale Fachambulanz

Seit kurzem gibt es in unserer Klinik eine Zentrale Fachambulanz. Direkt im Haupteingangsbereich der Klinik im Erdgeschoss sind verschiedene Fachsprechstunden –  insbesondere für die vor- und nachstationäre Behandlung – auf ca. 1.600 Quadratmeter Praxisräumen zusammengefasst.

Mit diesem Serviceangebot verbessert sich für Patienten bspw. die Orientierung in der Klinik. Es ergeben sich viel kürzere Wege.  Eine optimierte interdisziplinäre Zusammenarbeit und  eine höhere Flexibilität durch ein effektiveres Zeitmanagement sind weitere Vorteile, wovon die Patienten auch durch kürzere Wartezeiten profitieren.

Neben einer gemeinsamen Rezeption und Wartefläche gibt es hier zwölf neu eingerichtete Sprech- und Untersuchungszimmer.

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag         07:30 Uhr - 17:30 Uhr
Freitag                                 07:30 Uhr - 14:30 Uhr

Kontakt:
Telefon 0391 7262-100 oder -101
Telefax 0391 7262-111



Bitte bringen Sie folgende Unterlagen zu den jeweiligen Sprechstunden mit:

•    Einweisungsschein/Überweisungsschein
•    Chipkarte
•    Medikamentenplan
•    Aktuelle Befunde (Labor, Röntgen, Arztbriefe)

Park / Patientengarten

Einen Ort der Erholung bietet unsere kleine Parkanlage auf dem Klinikgelände. Hier haben Sie die Möglichkeit frische Luft zu genießen. Natürlich sollte das zuvor mit dem Arzt / Pflegepersonal abgesprochen werden.

Zusätzlich bietet auch die Cafeteria Abwechslung während Ihres Krankenhausaufenthalts.

Beurlaubung

Während eines Krankenhausaufenthaltes können Sie nur aus besonderen Gründen beurlaubt werden. Daher ist eine Genehmigung durch den leitenden Abteilungsarzt nötig.

Physiotherapie

Die Physiotherapeuten unseres Hauses führen ihre Tätigkeiten im Zusammenwirken mit Ärzten und Pflegepersonal durch. Das Ziel ist vor allem Ihr Wohlbefinden und die schnelle Genesung. Die Behandlungen erfolgen in Gruppen, aber auch in Einzeltherapien auf den Stationen. zum Beispiel erhalten noch nicht operierte orthopädische Patienten vorbereitend eine Anleitung im Umgang mit Unterarmgehstützen, um die ersten Schritte nach der Operation sicher zu wagen.

Schweigepflicht

Im Krankenhaus ist der Schutz Ihrer persönlichen Daten gesetzlich gesichert. Alle Ärzte, Pflegekräfte und sonstige Mitarbeiter unterliegen der Schweigepflicht. Als Patient haben Sie allerdings die Möglichkeit, Ihren Arzt davon zu entheben, um bspw. Ihren Angehörigen Auskünfte über Ihre persönliche Gesundheit zu geben.

Taxi und öffentliche Verkehrsmittel

Taxi-Bestellungen für Sie oder Ihre Angehörigen nimmt die Patientenaufnahme, die Pförtner und auch die Schwestern Ihrer Station entgegen.

Sie erreichen unser Haus mit folgenden öffentlichen Verkehrsmitteln:

Straßenbahn-Linien 3, 4, 5
Haltestelle "Albert-Vater-Straße"
Bus-Linie 51Haltestelle "Marienstift"
Sozialdienst

Die Klinik St. Marienstift ist ein kleines Haus, so dass wir keinen eigenständigen Sozialdienst haben. Die Aufgaben des Sozialdienstes werden jedoch durch die stellvertretende Pflegedirektorin (Tel. 72 62 – 045) übernommen. Bei wichtigen Fragen, z. B. zu Ihrer bevorstehenden Kur, steht Sie Ihnen gerne zur Verfügung.

Anschrift

Krankenhaus St. Marienstift Magdeburg GmbH
Harsdorfer Str. 30
39110 Magdeburg

Telefon:  0391 / 72 62 - 7
Email:     info[@]st-marienstift.de
Internet-Adresse: www.st-marienstift.de

Labor

Unser Labor befindet sich im Haus. Hier sind ausschließlich ausgebildete medizinisch-technische Assistentinnen tätig. Ihre Untersuchungsergebnisse sind schnell verfügbar.

Spezielle Untersuchungen werden in anderen Laboren erstellt, die aber in egem Kontakt mit dem Haus stehen.

Bei großen Operationen kann es möglich sein, dass die Gabe von Blutkonserven nötig wird. Diese werden sachgerecht im Blutdepot gelagert und stehen bei Bedarf schnell zur Verfügung.

Gottesdienste

Gottesdienste finden täglich von Montag bis Samstag um 07:00 Uhr und jeden Sonn- und Feiertag um 9.00 Uhr in der Kapelle in unserem Haus statt.

Sie können gern persönlich daran teilnehmen. Sollten Sie sich allerdings nicht in der Lage dazu fühlen, können Sie den Gottesdienst auch über den Fernsehkanal verfolgen. Fragen Sie bitte auf Ihrer Station nach dem jeweiligen Fernsehsender.

Kurzfristig stattfindende Gottesdienste werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Anregungen, Lob & Kritik

Für Ihre Anregungen, aber auch für Ihre Kritik, sind wir Ihnen sehr dankbar. Sie helfen uns, die Qualität unseres Krankenhauses weiter zu verbessern. Sie können Ihre Hinweise mündlich, schriftlich, telefonisch und via Internet vortragen. In allen Abteilungen liegen "Ihre Meinung ist uns wichtig"-Bögen bereit. Im Eingangs- sowie in den Fahrstuhlbereichen sind Briefkästen dafür angebracht.

Unser Beschwerde-Team bearbeitet alle eingehenden Hinweise umgehend und setzt sich auf Wunsch mit Ihnen in Verbindung.

Post

Selbstverständlich können Sie auch bei uns Post erhalten und Briefe absenden. Ihre eingehende Post wird Ihnen vom Pflegepersonal Ihrer Station überbracht. Bitte teilen Sie Ihren Angehörigen Ihre Stations- und Zimmernummer mit.

Die ausgehende Post können Sie ausreichend frankiert dem Pflegepersonal Ihrer Station oder an der Aufnahme im Haupteingangsbereich abgeben. Weiterhin befindet sich an der Einfahrt an der Harsdorfer Straße ein Briefkasten der Deutschen Post.

Orgelkonzerte

In unserer Kapelle finden regelmäßig Orgelkonzerte statt. Wir informieren Sie im Bereich "Aktuelles" über die jeweiligen Termine. 

Seelsorge

Während Ihres Aufenthaltes werden Sie mit vielem konfrontiert, was vielleicht bei Ihnen Angst oder Unsicherheit auslöst. Unsere römisch-katholische Krankenhausseelsorgerin ist jederzeit zu einem Gespräch mit Ihnen bereit.

Sie erreichen die Klinikseelsorgerin Schwester M. Magdalena telefonisch über 03 91/72 62 -806 oder - 067. Sollten Sie den Wunsch haben, mit einem Seelsorger Ihrer Konfession zu reden, leitet unsere Seelsorgerin ihre Bitte weiter.
Der zuständige Priester der Klinik ist Probst Reinhold Pfafferodt aus der Gemeinde St. Sebastian.

Weitere Informationen zur Seelsorge.

Kapelle
Kapelle

Unsere Kapelle - als Ort der besonderen Gegenwart Gottes - ist eine Oase der Stille und der Begegnung, in der Sie Kraft schöpfen können.

Die Kapelle steht allen Patienten und Besuchern jederzeit offen. Sie befindet sich im Bereich des Haupteingangs.

Ausstellungen

In der ersten Etage im Bereich des Neubaus finden Sie unsere Ausstellungen. Sofern es Ihr Gesundheitszustand erlaubt besuchen Sie doch unsere Dauerausstellung „100 Jahre Marienstift“ oder bestaunen Sie die aktuellen Kunstwerke der wechselnden Ausstellungen.

Fernsprecher (öffentlich)

Ein Münzfernsprecher befindet sich direkt vor dem klinikgelände an der Einfahrt in der Harsdorfer Straße.

Fundsachen

Fundsachen können in der Patientenaufnahme/Pforte, in der Verwaltung und auch beim Pflegepersonal abgegeben werden.

Sollte Ihnen etwas abhanden gekommen sein, fragen Sie bitte beim Pflegepersonal Ihrer Station nach, damit wir Ihnen bei der Suche behilflich sein können.

Datenschutz

Ihre Angaben und Untersuchungsergebnisse werden streng vertraulich behandelt. Die gespeicherten Daten unterliegen den Bestimmungen des Datenschutzes.

Brandschutz

Wichtige Vorkehrungen zu Ihrem Schutz haben wir getroffen. Wir sind dennoch auf ihre Mithilfe angewiesen und bitten Sie um die Einhaltung der folgenden aufgeführten Punkte:

  • Bitte verzichten Sie im Krankenhaus auf das Rauchen. Das Rauchen im Krankenzimmer ist nicht gestattet.
  • Der Umgang mit offenem Feuer (Kerzen) ist nicht gestattet.
  • Folgen Sie im Brandfall bitte den Anweisungen des Pflegepersonals.
Beauftragter für Mediziniproduktesicherheit

Laut § 6 der Medizinprodukte-Betreiberverordnung (MPBetreibV) muss seit 1. Januar 2017  ein Beauftragter für die Medizinproduktesicherheit in Gesundheitseinrichtungen benannt sein.

Unser Beauftragter für Mediziniproduktesicherheit ist Herr Olaf Thom. Seine Kontaktdaten finden Sie hier.

Informationsmaterialen