Pressemitteilung

05.02.2015: Der Clown, der den Kindern Freude bringen soll

Brigitte Ganß schenkt dem Kindern des St. Marienstift ein Clownsbild

Magdeburg, 04. Februar 2015; Am 03. Februar nimmt Dr. med. Dirk Bretschneider, Chefarzt der Abteilung für Kinderheilkunde, Kindergastroenterologie und –diabetologie am Krankenhaus St. Marienstift in Magdeburg,  ein ganz besonderes Geschenk entgegen.
Verbunden mit einem großen Herzenswunsch, überreicht ihm Brigitte Ganß, Hobbymalerin aus Magdeburg, ein 60 x 80 cm großes Acrylbild mit einem frechen Clownsgesicht. 

„Der Clown soll“, so Frau Ganß, „in erster Linie den Kindern des St. Marienstiftes zu Gute kommt. Das Bild trägt den Titel ‚in Erwartung‘. Der Clown freut sich über viele fragende Kinderaugen. Er soll ihnen Freude und Abwechslung vom Krankenhausalltag bringen“.

Ein halbes Jahr mit Unterbrechungen hat die aus Jena stammende Künstlerin an dem einerseits lustig  und bunt, andererseits aber auch nachdenklich wirkenden Clown gemalt. Chefarzt Dr. Bretschneider freut sich über das farbenfrohe Bild. Er verspricht, dass das Werk einen würdigen Platz  finden wird. 

In der Kinderambulanz des St. Marienstifts werden jährlich über 1.200 Kinder mit Störungen des Verdauungssystems oder Diabetes behandelt und betreut.

Brigitte Ganß selbst nennt sich selbst autodidaktisch tätig und hat bereits viele Bilder gemalt. Einige Ausstellungen säumen ihren Erfolg.  Sie malt bereits seit ihrer Kindheit, hat ursprünglich an der Ingenieurschule für Bauwesen in Gotha studiert und wohnt seit über vierzig Jahren  in Magdeburg. Sie besuchte verschiedene Malkurse und -zirkel, u. a. bei Jochen Aue und Rudolf Pötzsch. Seit dem Jahr 2000 ist sie im Heise-Kurs in der Feuerwache tätig. 

Das Krankenhaus St. Marienstift bietet seit vielen Jahren Künstlern immer wieder die Möglichkeit, ihre Werke auszustellen. Die Ausstellungen sind für Patienten, Besucher und die Mitarbeitenden gleichwohl eine willkommene Abwechslung zum Krankenhausalltag.