Pressemitteilung

21.01.2013: Die Qualität stimmt im Brustzentrum der Klinik St. Marienstift

Brustzentrum der Klinik St. Marienstift in Magdeburg nun auch nach DIN EN ISO zertifiziert

Magdeburg, den 21.01.2013: Über 70.000 Frauen erkranken jährlich in Deutschland an Brustkrebs.

Bei der Suche nach dem optimalen Behandlungspartner ist ein akkreditiertes Brustzentrum ein wichtiger Qualitätsparameter für diese Frauen.

Im November vergangenen Jahres stellte sich das Brustzentrum der Klinik St. Marienstift Magdeburg nun auch den strengen Vorgaben der DIN EN ISO 9001:2008. Zwei Tage lang wurde das Zentrum auf „Herz und Nieren“ geprüft.

Die Kriterien nach DIN EN ISO 9001:2008 beschreiben sehr genau, was ein Brustzentrum den Patientinnen anbieten muss: Sprechstunden für Frauen mit Brustkrebserkrankungen, Spezial-Sprechstunden für Frauen mit familiärem Brustkrebs und für Patientinnen mit fortgeschrittener Erkrankung, Nachsorge-Dokumentation und ebenso für alle Patientinnen die Möglichkeit, sich psychologisch unterstützen zu lassen.

Zum Wohle seiner Patientinnen muss ein akkreditiertes Brustzentrum eine enge Kooperation der Fachbereiche vorweisen: Radiologen, Operateure, Pathologen, Onkologen, Strahlentherapeuten und Psychoonkologen müssen sich ergänzen, auf einander abstimmen und zudem eine lückenlose Dokumentation der Diagnostik und Therapie nachweisen.

Jetzt ist es auch amtlich: Am 11.01.2013 wurde durch die Deutsche Akkreditierungsstelle bestätigt, dass die hochgesteckten Qualitätskriterien vom Brustzentrum der Klinik St. Marienstift uneingeschränkt erfüllt werden.
 

Erstmals stellte sich das interdisziplinär arbeitende Brustzentrum der Klinik St. Marienstift im Jahr 2006 dem Zertifizierungsverfahren der Deutschen Gesellschaft für Senologie und der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG). Die erste Rezertifizierung fand im November 2009, die zweite Rezertifizierung im November 2012 statt. Regelmäßig folgten Überwachungsaudits. Im Jahr 2009 erhielt das Zentrum dann sogar das nach europäischen Vorschriften akkreditierte EUSOMA-Zertifikat.