Pressemitteilung

06.08.2014: St. Marienstift als drittes Beckenboden-Zentrum in Sachsen-Anhalt zertifiziert

Von links: Oberarzt Dr. med. Jörg Rossmüller (Chirurg), Oberarzt Dr. med. Alexander-Stefan Albrecht (Urologe), Oberärztin Dr. med. Kristina Krömer (Urologin [mit Zertifikat in der Hand]), Chefarzt Dr. med. Dirk Bretschneider (Kinder-Gastroenterologe), Schwester Diana Kirchhoff (Zentrale Fachambulanz), Oberarzt Dr. med. Mathias Sywottek (Koordinator des Zentrums und Gynäkologe). Es fehlen Chefärztin Dr. med. Ilka Günther (Gastoenterologin) und Schwester Doreen Dräger (verantw. Stationsschwester).

Als drittes Krankenhaus in Sachsen-Anhalt  erhielt das Magdeburger St. Marienstift in der vergangenen Woche von der  Deutschen Kontinenz Gesellschaft beurkundet, dass es die Bedingungen an ein Kontinenz- und Beckenbodenzentrum in vollem Umfang erfüllt.

Die Freude bei den Mitwirkenden und Mitarbeitern des katholischen Krankenhauses war natürlich groß, als sie die Urkunde von der Deutschen Kontinenz Gesellschaft in den Händen hielten (Foto).  Im Beckenboden-Zentrum am St. Marienstift arbeiten seit einigen Jahren Fachärzte der Gynäkologie, Urologie, Chirurgie und Gastroenterologie sowie verschiedene Therapeuten gemeinsam an modernen Behandlungsansätzen und -therapieformen für Inkontinenzpatienten. 


Seit dem hat sich das Beckenboden-Zentrum auf die Diagnostik, Beratung und Therapie aller Inkontinenzformen bei Frauen und Männern spezialisiert. 
 

Inkontinenz ist leider immer noch ein Tabuthema. Das Problem ist weit verbreitet und kann jeden, ob Frau oder Mann, jung oder alt, treffen.  Man geht davon aus, dass in Deutschland etwa 9 Millionen Menschen an einer Harn- oder Stuhlinkontinenz leiden. Aus Scham und Furcht ziehen sich viele Betroffene aus ihrem sozialen Umfeld zurück. Nur wenige wenden sich mit diesem Problem an einen Arzt, obwohl heute durch geeignete Untersuchungen und Einleitung entsprechender Behandlungsmethoden die meisten von ihrem Leiden befreit werden können.             

Da einer Inkontinenz unterschiedliche muskuläre, neurogene und sensorische Ursachen und Störungen zu Grunde liegen, erfordert die Betreuung inkontinenter Menschen verschiedene  medizinische Kenntnisse zu den unterschiedlichen Inkontinenzformen sowie deren Diagnostik und Therapie.  

„Als interdisziplinäre Einrichtung arbeitet unser Beckenboden-Zentrum im Verbund mit Fachärzten der Gynäkologie, Urologie, Chirurgie und Gastroenterologie sowie weiteren Therapeuten zusammen. Durch die Bündelung der medizinischen, apparativen und therapeutischen Kompetenzen ist die Anwendung modernster Behandlungsansätze gewährleistet.“, so Dr. med. Mathias Sywottek, Koordinator des Beckenboden-Zentrums am St. Marienstift.

Kontakt:
Krankenhaus St. Marienstift
Harsdorfer Str. 30
39110 Magdeburg
Tel. Zentrale Fachambulanz: 0391/7262 – 108
Internet: www.st-marienstift.de