Beschwerde-Management

Um unser Handeln gegenüber den Patienten und deren Angehörigen nach unseren Leitlinien ermöglichen zu können, nehmen wir ihre vorgebrachten Hinweise an und möchten zur Lösung der Probleme beitragen. Wir zeigen uns gesprächsbereit gegenüber Fragen und Problemen der Patienten und Angehörigen.

Dies erfolgt konzeptionell durch ein strukturiertes Vorgehen zum Umgang mit Patienten- und Angehörigenbeschwerden. Das “Beschwerdeteam” erfasst und bearbeitet alle eingehenden Hinweise und wertet diese aus.

Das Gesprächs- und Beschwerdemanagement bezieht alle Hinweise, d. h. Lob und Kritik, die mündlich, schriftlich, telefonisch und via Internet vorgetragen werden ein. Hierzu liegen in allen Abteilungen, die Patientenkontakt haben, sowie in den Patientenbroschüren Bögen „Ihre Meinung ist uns wichtig“ bereit.

Im Eingangsbereich und jeweils im Fahrstuhlbereich sind Briefkästen aufgehängt.

Handelt es sich um eine Beschwerde, löst der Mitarbeiter, wenn möglich, das Problem selbst. Kann das Problem nicht selbst behoben werden, wird sich das „Beschwerdeteam“ um die weitere Bearbeitung kümmern.