Icon Krankenhausdirektorium

Elisabeth Vinzenz Verbund

Die Krankenhaus St. Marienstift Magdeburg GmbH ist seit 2014 Teil des Elisabeth Vinzenz Verbundes (EVV), der bundesweit katholische Krankenhäuser sowie weitere Einrichtungen im Gesundheits- und Sozialwesen betreibt.

Evv Geschäftsstelle

Wer ist der Elisabeth Vinzenz Verbund (EVV)?

Der Elisabeth Vinzenz Verbund (EVV) ist einer der größten katholischen Trägerverbünde von Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen und Ausbildungsstätten in Deutschland.

Der EVV ist im Jahr 2014 durch eine Kooperation der Katholischen Wohltätigkeitsanstalt zur heiligen Elisabeth und der Kirchlichen Stiftung St. Bernward Hildesheim entstanden. Beide Stiftungen haben teilweise seit mehr als 150 Jahren katholische Krankenhäuser in eigener Trägerschaft in Deutschland betrieben.
Im Zuge der Gründung des EVV im Jahr 2014 haben die beiden Stiftungen ihre bislang überwiegend rechtlich unselbständigen Einrichtungen in GmbHs ausgegliedert und in eine gemeinsame Verbundstruktur überführt.  

Im Jahr 2018 wurde die Kirchliche Stiftung St. Bernward Hildesheim umbenannt in „Vinzenz Bernward Stiftung, die gemeinsam mit der Katholischen Wohltätigkeitsanstalt zur heiligen Elisabeth Reinbek (KWA) als Gesellschafterin der zentralen Trägergesellschaft Elisabeth Vinzenz Verbund GmbH (EVV GmbH) fungiert.

Daten EVV

  • 15 Krankenhäuser
  • 10 MVZ
  • 4 Altenpflegeeinrichtungen
  • >8.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • >3.800 Betten
  • ca. 200 Tsd. Patienten/Jahr stationär
  • Umsatz 2018: >800 Mio. Euro

Die Einrichtungen

Rz Ste Logo Rgb
Signet Eutin 4c
Fkh Marke 0
Marke 2013 04
Sjs Logo Rgb
Dud Mkh Logo Final 4c
H Vkh Logo Final 4c
Sankt Bernward Krankenhaus Hildesheim
Ks Ekh Logo Final Gruen Rgb
Kkl Marke 4c
Logo St Elisabeth Final
Logo Marienstift Gmbh Rgb
Kh Sankt Adolf Stift Reinbek Logo 2017 L Rgb
Evv Co Branding Logo Magdeburg St Marienstift Rgb

Das St. Marienstift im Verbund

Die Häuser des Elisabeth Vinzenz Verbundes sind starke, eigenständige Einrichtungen. Innerhalb der Markenfamilie des Verbundes ist das St. Marienstift an der gelben Ecke zu erkennen.

Der Auftrag

Mehr als 8.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter engagieren sich an Standorten des EVV deutschlandweit zum Wohle der ihnen anvertrauten Menschen.

Wir stehen für höchste Qualität in der medizinischen und pflegerischen Versorgung unserer Patienten und Bewohner. Die kontinuierliche Überprüfung von Qualitäts- und Hygienestandards ist für uns unerlässlich und zugleich selbstverständlich. Denn nur so können wir den hohen Ansprüchen gerecht werden, die wir an uns selbst und an jede einzelne unserer Einrichtungen stellen.

Zu einer ganzheitlichen Patientenversorgung gehört im EVV mehr als der rein fachliche Aspekt: menschliche Zuwendung, spirituelle Begleitung, Serviceorientierung und empathische Kommunikation leiten - ganz im Sinne unserer christlichen Tradition - unser tägliches Handeln in all unseren Einrichtungen. Wir wollen die jahrhundertealte Tradition caritativer Arbeit zukunftssicher fortführen.

Der Orden

Die Schwestern von der heiligen Elisabeth

Beten und Arbeit prägen das Leben der Ordensschwestern. Wie ein roter Faden ziehen sich Zeiten der Andacht durch den Tag. Viele Menschen wissen sich durch diese Gebete eingebunden und getragen.

In Deutschland wirken derzeit 240 Schwestern an zwölf Orten. Die Provinzoberin ist Sr. M. Dominika Kinder. Weltweit gliedert sich die Kongregation mit ihren 1.450 Schwestern in neun Ordensprovinzen: je eine in Deutschland, in Italien und Norwegen, dazu sechs Provinzen in Polen. Weitere Niederlassungen gibt es in Dänemark, zwei Niederlassungen in Schweden und Litauen sowie drei weitere in Tschechien. Außerhalb Europas arbeiten die Schwestern vor allem in jenen Ländern, die von Not und Armut besonders betroffen sind: in Bolivien, Brasilien, Paraguay, Israel, Georgien, Kasachstan, Russland und in der Ukraine.

www.schwestern-vdhl-elisabeth.de

Christliche Leitfiguren

Heilige Elisabeth von Thüringen

Vorschaubild

Die Schwestern vom heiligen Vinzenz von Paul

Sie nennen sich nach dem großen Heiligen der Nächstenliebe: Die Barmherzigen Schwestern vom hl. Vinzenz von Paul. Manchmal auch kurz "Barmherzige Schwestern" oder "Vinzentinerinnen" genannt.

Nach dem Vorbild ihrer Ordenspatrone, des hl. Vinzenz von Paul und der hl. Luise von Marillac, setzen sich die Vinzentinerinnen bis heute für hilfsbedürftige, notleidende und suchende Menschen ein. Sie wollen "Gottes Güte sichtbar und erfahrbar machen durch ein Christentum der Tat – unabhängig von Geschlecht, Volk, Rasse, Weltanschauung, Religion oder gesellschaftlicher Stellung." Ihr Auftrag ist zeitlos, auch wenn Not und Armut ihr Gesicht verändern. Die Vinzentinerinnen pflegen, betreuen und begleiten Menschen, achten und schützen ihre Würde in jeder Lebensphase und setzen sich für ihre Rechte ein.

http://www.vinzentinerinnen-hildesheim.de/

Heilige Vinzenz von Paul

Vorschaubild
Evv Web Header 2560x1065px 96dpi Klein

Synergieeffekte im Verbund

Seit seiner Gründung ist der EVV offen für die Integration weiterer Krankenhäuser, die zum medizinisch-pflegerischen Profil passen und eine ähnliche konfessionelle Ausrichtung haben.
Mit jedem Krankenhaus, das den Verbund sinnvoll ergänzt, profitieren auch die anderen Verbundhäuser von den Synergieeffekten, die aus der
regionalen wie zentralen Zusammenarbeit entstehen können.

Menschlichkeit Verbindet
Evv Hauptmarke Rgb