HNO im integra

Unsere HNO-Patienten der Gemeinschaftspraxis von Dr. med. Hansjörg Schwetge und Dr. med. Bernd Doßow werden kurzzeitstationär im Rahmen der integrierten Versorgung im  Krankenhaus St. Marienstift betreut.

Integra

Praxis

Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde
Telefon
Fax
0391/857923
Praxis für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde Dres. med. Schwetge & Doßow
Am Domplatz 11
39104
Magdeburg

Ihr Weg in den OP

Fragen Sie bitte Ihren behandelnden Arzt im Vorfeld, wo Ihre Operation stattfinden wird. 

Die meisten unserer ambulanten Operationen finden in unserem neuen Ambulanten OP-Zentrum, kurz "AOZ", statt.

 

Eine Wegbeschreibung finden Sie hier:


 

 

Praxis-Sprechstunden HNO-Praxis

Die Terminvereinbarung erfolgt über den Praxiskontakt Tel.: 0391/857296.

Sprechzeiten sind:

Montag
08.00 bis 12.00 Uhr
15.00 bis 18.00 Uhr

Dienstag
08.00 bis 12.00 Uhr
15.00 bis 18.00 Uhr

Mittwoch
09.00 bis 12.00 Uhr

Donnerstag
08.00 bis 12.00 Uhr
16.00 bis 18.00 Uhr

Freitag
08.00 bis 12.00 Uhr

Der Fachbereich HNO am St. Marienstift

 

Patienten der Gemeinschaftspraxis HNO am Dom werden nach ambulanter Diagnostik in der Praxis im St. Marienstift kurzeit-stationär im Rahmen der integrierten Versorgung (kurz: integra) operiert.

integra ist ein Angebot im Rahmen der Integrierten Versorgung und bietet Patienten eine umfassende und qualitativ hochwertige medizinische Gesundheitsversorgung.

Vorbereitende Untersuchungen, der operative Eingriff und die anschließende Nachbehandlung erfolgen in der Regel durch den selben Arzt. Sofern erforderlich erfolgt ein nahtloser Übergang zur Anschlussheilbehandlung.

Eine Behandlung im Rahmen von integra steht Versicherten der unten aufgeführten Krankenkassen offen, wenn sie gesundheitlich dazu geeignet sind. Einige Begleit- und Vorerkrankungen schließen diese aus, da die Nachbetreuung hier wesentlich intensiver gestaltet werden muss und sich eine stationäre Behandlung nicht umgehen lässt. Sie sollten sich bei diesbezüglichen Fragen vertrauensvoll an Ihre Ärztin oder Ihren Arzt wenden, welcher Ihnen dann genau sagen kann, ob für Sie eine derartige kurzstationäre Behandlung in Betracht kommt.

Die Vorteile für die Patientinnen und Patienten sind die kurze Liegedauer und die damit verbundene schnelle Rückkehr in die gewohnte häusliche Umgebung.

Leistungsspektrum

  • plastische Korrektur von Nasenscheidewand und Nasenmuscheln
  • operative Behandlung von Siebbein- und Kiefernhöhlenerkrankungen
  • Entfernung der Rachenmandel (Adenotomie) und Einlegen einer Paukendrainage
  • plastische Ohrmuschelkorrektur
  • operative Behandlung von Erkrankungen von Rachen- und Hals (Larynx und Pharynx)

Beteiligte Krankenkassen

  •  AOK Sachsen-Anhalt
  • Techniker Krankenkasse
  • Barmer GEK
  • HKK - Handelskrankenkasse
  • HEK-Hanseatische Ersatzkrankenkasse
  • IKK gesund plus